18.05.2022

Außenbereich ab dem 23.05.2022

 

ab dem 23.05.2022 dürfen Bewohner mit ihren Angehörigen zusammen wieder auf die Terrasse des Travedomizils. Dies ist natürlich nur möglich, sofern die Abstandsregelungen eingehalten werden können.

Die restlichen Besucherregelungen bleiben unverändert wie zuvor:

- eine Anmeldung in der Verwaltung des Travedomizils spätestens einen Tag vor dem geplanten Besuch (telefonisch erreichbar montags - donnerstags 07:30 Uhr - 16:30; freitags 07:30 Uhr - 13:30 Uhr / per Mail unter travedomizil@hi-gruppe.de)

- ein negativer Corona Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden ist. Im Travedomizil wird täglich von 10:00 Uhr - 11:00 Uhr und von 15:00 Uhr - 16:00 Uhr getestet.

- eine FFP 2 Maske

- keine Erkältungssymptome

 

22.03.2022

Corona Regelungen seit dem 20.03.2022

 

seit dem 20.03.2022 sind ein Großteil der Corona Maßnahmen im öffentlichen Leben weg gefallen. Aufgrund der besonderen Schutzbedürftigkeit der pflegebedürftigen Personen bleiben die bisherigen infektionshygienischen Vorgaben in Krankenhäusern und Pflegeheimen bestehen.

 

Die Besucherregelungen bleiben somit unverändert wie zuvor:

- eine Anmeldung in der Verwaltung des Travedomizils spätestens einen Tag vor dem geplanten Besuch (erreichbar montags - donnerstags 07:30 Uhr - 16:30; freitags 07:30 Uhr - 13:30 Uhr)

- ein negativer Corona Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden ist. Im Travedomizil wird täglich von 10:00 Uhr - 11:00 Uhr und von 15:00 Uhr - 16:00 Uhr getestet.

- eine FFP 2 Maske

- keine Erkältungssymptome

 

15.12.2021

Besuchsregelung über die Feiertage

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit informieren wir Sie über zukünftige Besuchsregelungen, das Angebot der Testungen ab sofort sowie über die Regelungen über die Feiertage 2021 im Travedomizil.

Auch in diesem Jahr sorgen das Virus und die daraus resultierenden Regelungen für Unruhe und macht es uns allen auch zu den Feiertagen nicht einfacher. Die derzeit aktuelle und gültige Landesverordnung sorgt dafür, dass alle Besucher weiterhin einen aktuellen negativen Schnelltest vorweisen müssen, um Eintritt in die Einrichtung zu erhalten. Ebenfalls hat der negative Schnelltest weiterhin eine maximale Gültigkeit von 24 Stunden. Die Landesverordnung dient dem Schutz unserer Bewohner, der vulnerablen Gruppe, um eine Corona Infektion zu vermeiden und das Virus möglichst nicht in die Einrichtung zu tragen.

Die Umsetzungen der verpflichteten Schutzmaßnahmen sind auch für uns eine Herausforderung und bedingen stetige Organisation und derzeit häufig strukturelle Änderungen. Jedoch möchten wir den Bewohnern des Travedomizils möglichst sichere Besuche ermöglichen und bieten Ihnen daher ab sofort einen zweiten täglichen Testzeitraum an.

Die Testungen erfolgen ab dem 21.12.2021 von Montag-Freitag  in der Zeit

von 10:00 – 11:00 Uhr und von 15:00 – 16:00 Uhr.

Sowie am Samstag und Sonntag von 15:00-16:00 Uhr.

Um möglichst allen Bewohnern über die Feiertage Besuche zu ermöglichen, weiten wir unsere Testzeiten an diesen Tagen aus und bieten Ihnen folgende Zeiten an:

24.12.21 – 26.12.21 in der Zeit von 10:00 – 12:00 Uhr und von 14:00 – 16:00 Uhr

Am 31.12.21 in der Zeit von 10:00 – 12:00 Uhr und von 14:00 – 16:00 Uhr 

Am 01.01.22 in der Zeit von 14:00 – 16:00 Uhr 

Besuche in der Einrichtung an den Feiertagen sind nur zu den genannten Testzeiten möglich. Zum Schutz der Bewohner ist die maximale Besucheranzahl pro Bewohner innerhalb der Feiertage weiterhin auf 2 Besucher beschränkt.

Sie haben, neben Besuchen innerhalb der Einrichtung, natürlich die Möglichkeit, die Bewohner abzuholen. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit die Bewohner zu gewünschten Zeiten zum Haupteingang zu begleiten, um die Einrichtung dadurch nicht betreten zu müssen und kein negatives Testergebnis vorweisen zu müssen.

Wir bitten Sie weiterhin darum, alle Besuche ausschließlich in der Verwaltung anzumelden und ebenfalls Abholungen der Bewohner über die Feiertage anzugeben, um einen möglichst organisierten Ablauf schaffen zu können.

Bei Rückfragen bezüglich der zukünftigen Besuchsregelungen, Testzeiträume und Besuche über die Feiertage steht Ihnen die Verwaltung telefonisch gerne zur Verfügung, um all ihre offenen Fragen beantworten zu können.

Bitte beachten Sie weiterhin, dass die Verwaltung telefonisch zu folgenden Uhrzeiten zu erreichen ist:

Montag – Donnerstag in der Zeit von 08:00 – 16:30 Uhr

Freitag in der Zeit von 08:00 – 13:30 Uhr

 

Wir bedanken uns Im Voraus für Ihr Verständnis und bedanken uns für eine stetig kooperative Zusammenarbeit im Jahr 2021.

Wir wünschen Ihnen ein fröhliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2022

08.12.2021

Kostenlose Corona-Schnelltests

Gute Neuigkeiten! Zur Entlastung der Wartezeiten bei Corona Testungen öffnet der Ambulante Dienst der HI Dienstleistungs GmbH für Sie ein weiteres Testzentrum in Bad Oldesloe.

HI-AMBULANT öffnet das Testzentrum in der Straße Sandkamp 2 in Bad Oldesloe ab Mittwoch, den 08.12.2021.

Jede Bürgerin/jeder Bürger kann sich kostenfrei testen lassen. Zu beachten ist, dass Personen unter 18 Jahre nur mit Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten getestet werden dürfen.

 

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 07.00-13.00 Uhr

Samstags von 09.00-15.00 Uhr

Ab 13.12.2021 zusätzlich abends Montag bis Freitag von 18.00-20.00 Uhr

Letzte Testung jeweils 15 Minuten vor Schließung.

Keine Testung an Sonn- und Feiertagen, Ausnahme 25.12.2021 von 09.00-13.00 Uhr
Eine Anmeldung ist nicht notwendig.
 

Jede Bürgerin und jeder Bürger hat gemäß Coronavirus-Testverordnung (TestV) Anspruch auf den PoC-Antigen-Test. Dieser Schnelltest wird mittels eines Mund-/Nasenabstrichs durchgeführt und sofort ausgewertet. Das Ergebnis liegt nach spätestens 15 Minuten vor und wird schriftlich zertifiziert und sofort übergeben. Die Tests werden ausschließlich von den geschulten und erfahrenen Mitarbeitern des ambulanten Dienstes der HI-Gruppe durchgeführt.

Voraussetzungen für den Test sind, dass keine Erkältungssymptome vorliegen und das Mitbringen eines gültigen Ausweisdokuments (Personalausweis oder Reisepass).

Ein Mundschutz ist zu tragen und die Abstandregeln sind einzuhalten.
Informationen unter: 04531 / 127 127 oder: ambulant@hi-gruppe.de

 

 

16.11.2021

Aufgrund rasand steigender Infektionszahlen, muss ab sofort JEDER Besucher (auch Geimpfte/Genesene) wieder täglich getestet werden.

Wir werden eine tägliche Testung in der Zeit von 13.00 Uhr - 13.30 Uhr anbieten.

Dieser Test ist nur 24 Stunden gültig! Einen offizielen Testnachweis dürfen wir als Einrichtung nicht ausstellen, somit ist die Testung einzig und allein für den Einlass im Travedomizil gültig. Selbstverständlich können Sie auch einen Negativ-Testnachweis eines Testzentrums Ihrer Wahl mitbringen, dieser darf maximal 24 Stunden alt sein.

 

 

09.11.2021

Es ist geschafft!

Das Travedomizil ist wieder Coronafrei. Die Quarantäne wurde aufgehoben, Besucher können nach Anmeldung in der Verwaltung des Travedomizils wieder ihre Angehörigen treffen.

 

 

13.10.2021

Heute informieren wir Sie über den Stand des Corona-Geschehens im Travedomizil.

 

Leider haben sich weitere BewohnerInnen und Mitarbeiterinnen des Wohnbereiches 3 infiziert.

Auf dem Wohnbereich 2 sind keine weiteren Infektionen aufgetreten.

Wir testen täglich alle BewohnerInnen und MitarbeiterInnen. Wir orientieren uns eng an den aktuellen Empfehlungen des RKI und der Nationalen Teststrategie.

 

Sobald ein/e Bewohner/in grippeähnliche Symptome zeigt oder im Schnelltest ein positives Ergebnis hat, wird durch den Hausarzt ein PCR-Test durchgeführt.

Umgehend wird die vorläufige Quarantäne umgesetzt und die nächsten Angehörigen informiert. Alle Mitbewohner, die als Kontaktpersonen identifiziert werden, müssen ebenfalls in Quarantäne.

 

Sollte auch der PCR Test positiv sein, wird durch das Labor das Gesundheitsamt informiert. Das Gesundheitsamt legt die Dauer der Quarantäne und den Umfang der Maßnahmen fest.

 

Da auf dem Wohnbereich 2 keine weiteren Infektionen aufgetreten sind, können alle nicht infizierten Bewohner ihre Zimmer wieder verlassen. Auch Besuche und Spaziergänge außerhalb der Einrichtung sind wieder möglich.

Die infizierten Bewohner müssen leider weiterhin in Quarantäne bleiben. Am Ende der Quarantäne wird durch den Hausarzt erneut ein PCR-Test durchgeführt. Dieser entscheidet darüber, ob noch eine Ansteckungsgefahr besteht. Anschließend entscheidet das Gesundheitsamt, ob die Quarantäne aufgehoben werden kann.

 

Auf Grund des Ausbruchsgeschehens auf dem Wohnbereich 3 ist der gesamte Bereich unter Quarantäne gestellt. Leider sind dort weiterhin keine Besuche möglich. Sofern möglich befinden sich die Bewohner in ihren Zimmern.

 

Gruppenangebote und gemeinsame Mahlzeiten sind aktuell nur für die BewohnerInnen der Wohnbereiche MS und 1 möglich.

 

Wir werden Sie weiterhin auf dem Laufenden halten.

Für weitere Fragen stehen Ihnen die Ansprechpartner der Wohnbereiche und die Verwaltung des Travedomizils zur Verfügung.

05.10.2021

Leider haben wir am Freitag, den 01.10.2021 im Rahmen der routinemäßigen Testungen unserer Bewohnerinnen und Bewohner positive Testergebnisse ermittelt.

 

Es betrifft aktuell die Wohnbereiche 2 und 3.

Die gute Nachricht ist, dass alle betroffenen Bewohnerinnen keine Symptome zeigen.

Seit Bekanntwerden der Ergebnisse müssen möglichst alle Bewohner und Bewohnerinnen der Bereiche in ihren Zimmern bleiben.

 

Das Gesundheitsamt wurde informiert.

 

Die Bewohnerinnen und Bewohner, die betroffen sind, werden in Schutzausrüstung versorgt.

Gruppenaktivitäten sind aktuell bis einschließlich 15.10. nicht möglich.

Die Wohnerbeiche 2 und 3 können vorerst bis 08.10. keine Besucher empfangen.

Alle Bewohnerinnen und Bewohner unseres Hauses werden aktuell täglich getestet, um eine Ausbreitung der Infektion frühzeitig zu erkennen.

Wir führen bei allen Bewohnerinnen und Bewohnern engmaschig ein Symptom Monitoring einschließlich Temperaturkontrolle durch.

 

Sollten Sie selbst als Angehöriger in den letzten 5 Tagen zu Besuch im Travedomizil auf WB 2 oder 3 gewesen sein, sollten Sie unbedingt ebenfalls auf Symptome achten.

 

Selbstverständlich informieren wir Sie über alle Veränderung des Ausbruchsgeschehens zeitnah.

Für weitere Fragen stehen Ihnen die Ansprechpartner der Wohnbereiche und die Verwaltung des Travedomizils zur Verfügung.

03.08.2021

Sie können momentan den Medien entnehmen, dass man sich große Sorgen in Bezug auf eine 4. Welle der Pandemie macht. Daher sehen wir es zum Schutz der bei uns lebenden und arbeitenden Menschen als notwendig an, in Bezug auf Besuche und Testungen in unserem Haus die Regeln neu festzulegen. Bezüglich der Besuchsregelungen lesen Sie bitte die Festlegungen auf diesem Blatt.

27.05.2021

Mit stark sinkender Inzidenz lockern sich auch die Besuchsregelungen. So ist es seit einiger Zeit wieder möglich, mit bis zu 4 Personen zu Besuch ins Travedomizil zu kommen. Eine Anmeldung mindestens einen Tag vorher in der Verwaltung (Tel. 04531 6672 0) bleibt weiterhin notwendig.

23.04.2021

Aufgrund von einer Inzidenz über 100 an 3 Tagen in Folge gelten ab 24.04.2021 verschärfte Maßnahmen. Für die Besuchsregelung folgt daraus, dass bei einem Besuch eines Bewohners maximal eine Person kommen darf.

10.03.2021

Ab Montag, den 15.03.2021, können Besucher für 1 Stunde in der Einrichtung bleiben. Spaziergänge können ebenfalls auf 1 Stunde ausgeweitet werden.
 

01.03.2021

Seit Beginn dieser Woche können Sie Ihre Angehörigen beim wöchentlichen Besuchstermin nun mit bis zu 2 Personen besuchen. Alle weiteren Corona Maßnahmen bleiben unverändert.

 

15.02.2021 Zweitimpfung

Es ist soweit!

am 17.02.2021 kommt das mobile Impfteam erneut in das Travedomizil und führt die Zweitimpfung bei allen Bewohnern und Mitarbeitern durch.

 

02.02.2021 Impfungen

Die Erstimpfung im Travedomizil fand am 16.01.2021 statt. Es sind 2 mobile Impfteams ins Travedomizil gekommen und haben sowohl Bewohner als auch Mitarbeiter geimpft. Insgesamt wurden 173 Personen an diesem Tag geimpft.

Die Zweitimpfung sollte ursprünglich am 06.02.2021 durchgeführt werden, leider kann der Termin von der Kassenärztlichen Vereinigung nicht eingehalten werden. Wir erhalten nun 3 - 4 Tage vorher einen Anruf, bei dem uns der Termin mitgeteilt wird, bis dahin müssen wir leider weiter abwarten.

 

16.12.2020

Aufgrund der Ausbreitung des Covid-19 Virus im Travedomizil sehen wir uns gezwungen, ein Besuchsverbot bis einschl. 03.01.2021 auszusprechen.

Wir hoffen, dass Sie trotz dieser Maßnahmen in dieser schwierigen Zeit ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest feiern können und gut ins neue Jahr kommen.

 

09.12.2020

Im Travedomizil werden seit einigen Wochen regelmäßig Corona Schnelltests bei Bewohnern und Mitarbeitern durchgeführt. Aufgrund von bestätigten Coronafällen im Travedomizil werden Mitarbeiter nun täglich getestet. Die Besucherregelungen für die betroffenden Bereiche (Wohnbereich 1+2) sind bis auf weiteres ausgesetzt. Alle Angehörigen wurden telefonisch informiert. 

 

14.09.2020

- Ab dem 14.09.2020 wird das Besucherkonzept folgendermaßen angepasst: Besuche können von Montag bis Freitag stattfinden. Die Wohnbereiche sind nicht mehr festen Tagen zugeordnet. Weiterhin bleibt es dabei, dass pro Bewohner ein Besuch pro Woche in der Einrichtung vereinbart werden kann. Der letzte Einlass ist am Vormittag um 11 Uhr, am Nachmittag um 16 Uhr.

Ohne telefonische Anmeldung in der Verwaltung darf keine Person die Einrichtung betreten.

Abweichungen von dieser Regelung können nur durch die Einrichtungsleitung  genehmigt werden.

- Alle Bewohner, die kognitiv in der Lage sind, die Belehrung zum Infektionsschutz zu verstehen und die Regelungen umzusetzen und die bereit sind, sich an Absprachen zu halten, können alleine oder in Begleitung durch An- oder Zugehörige die Pflegeeinrichtung täglich (Montag – Sonntag) für Spaziergänge außerhalb der Einrichtung verlassen.

Diese Bewohner werden angewiesen, auf folgende Dinge zu achten:

-Bitte betreten Sie den Fahrstuhl nur, wenn sich keine andere Person im Fahrstuhl aufhält.

-Melden Sie sich bitte beim Pflegepersonal ab.

-Teilen Sie dem Pflegepersonal die ungefähre Dauer des Spazierganges mit, da Sie nach Ihrer Rückkehr am Eingang klingeln müssen, damit die Tür geöffnet werden kann.

-Tragen Sie bitte während des Spazierganges den Mund-Nasen-Schutz.

-Desinfizieren Sie sich beim Betreten der Einrichtung die Hände.

-Halten Sie auch außerhalb der Einrichtung die Abstandsregeln ein.

 

04.09.2020

Ab sofort können zu Besuchsterminen in der Einrichtung statt bisher 1 Person bis zu 4 Personen kommen. Bedingung ist, dass die 4 Personen gemeinsam zum vereinbarten Zeitpunkt erscheinen. Es werden dann alle 4 Personen belehrt und Temperaturkontrolle durchgeführt. Wenn diese 4 Personen in einem Haushalt leben, wird nur 1 Erfassungsbogen ausgefüllt. Die Besucher müssen sich auf dem direkten Weg ins Bewohnerzimmer bewegen und dort wie bisher klingeln, um am Ende der Besuchszeit zurück zum Ausgang begleitet zu werden.

 

28.08.2020

Ab dem 31.08.2020 werden mehr Besuchertermine vergeben. Bisher wurde in den Zeiträumen von 09:30 Uhr bis 11:00 Uhr, 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr und um 18:30 Uhr jede halbe Stunde ein Termin vergeben. Zukünftig planen wir in den genannten Zeiträumen jede halbe Stunde 2 Termine. Dadurch kann die Terminvergabe zum einen flexibler gestaltet werden, zum anderen kann nun jeder Bewohner eines Bereichs von seinen Angehörigen garantiert besucht werden. Alle weiteren Bestandteile der Besucherreelung bleiben unverändert.

 

06.08.2020

Besonderheiten erfordern Verständnis, Verständnis erfordert Geduld und Geduld erfordert starke Partner. Wir möchten uns herzlich bei Ihnen für Ihr Verständnis, Geduld und die harmonische Zusammenarbeit unter den "besonderen Bedingungen" der letzten Monate bedanken und verbleiben mit einem herzlichem Gruß.

 

22.05.2020

Ja, es ist auch für die Mitarbeiter und natürlich vor allem für die Angehörigen und Bewohner im Travedomizil eine sehr ungewohnte Situation, Besuche in diesem Rahmen zu erleben. Um so mehr freuen wir uns, dass die erste ungewohnte Besuchsphase auch sehr positive Seiten hervorbrachte. Die Angehörigen zeigen sich verständnisvoll und fürsorglich zum Schutz aller Bewohner und gaben größtenteils die Rückmeldung, dass das Besuchskonzept der derzeitigen Situation gut angepasst sei, sie sich aber über erste Lockerungen natürlich sehr freuen würden. Ein Dank geht an die Mitarbeiter des Travedomizils, die gerade alles dafür geben, dass dieser ungewohnte Rahmen zu einer liebevollen gewohnten Umgebung wird.

 

15.05.2020

Am Dienstag kamen die bestellten Trennwände. Nun können wir mit den Angehörigenbesuchen beginnen. Auch für uns ist solch eine Besuchsregelung Neuland und wir werden noch einiges organisieren müssen, bis Donnerstag der Startschuss für die Besuche gegeben werden kann. Jedoch hoffen wir nach guter Organisation auf einen koordinierten und ruhigen Ablauf und freuen uns für die Bewohner, dass sie ihre Angehörigen zwar noch nicht in die Arme schließen dürfen, aber sie mit ihnen persönlich sprechen und sie sehen können.

 

13.05.2020

Am Eingangsbereich des Travedomizils sind die Bauarbeiten zur Erweiterung der Treppe gestartet. Gebaut wird eine Terasse mit Sturzsicherungen auf der gleichen Höhe wie die Eingangstür, sodass Bewohner zukünftig wesentlich mehr Platz haben und nicht mehr dicht gedrängt an der Hauswand stehen müssen. Die Bauarbeiten schreiten zügig voran und man kann schon gut erkennen, wie es am Ende aussehen wird.

 

06.05.2020

Eine Kollegin der HI Gruppe, die selbst mit leidenschaft trommelt, hat für unsere Bewohner ein kleines Trommelkonzert organisiert. Bewohner konnten von Fenstern und Balkonen aus das kraftvolle Konzert genießen.

 

04.05.2020

Aufgrund der aufgehobenen Quarantäne können Bewohner nun wieder in kleinen Gruppen und mit gebührendem Abstand in die Tagesräume, um dort die Mahlzeiten zu sich zu nehmen. Um die Abstandsvorgaben einhalten zu können, greifen wir zusätzlich auf die vorhandenen Besprechungsräume zurück, die vorübergehend als kleine Speiseräume verwendet werden.

Mit der ersten Lockerung konnten Gartengänge angeboten werden. Dazu musste vorerst ein Plan entwickelt werden und die Gartengänge waren nur mit Betreuungskräften möglich, dennoch haben die Bewohner die Sonnenstrahlen im Garten sehr genossen.

Trotz den ersten Lockerungen besteht weiterhin die Auflage des Gesundheitsamts, dass kein Bereichsübergeifender Kontakt zwischen den einzelnen Wohnbereichen gestattet ist.

 

03.05.2020

Das Gesundheitsamt Stormarn hat uns heute darüber informiert, dass zu unserer Freude alle Testergebnisse negativ ausgefallen sind. In Folge dessen wurde die Quarantäne auf dem WB MS vom Gesundheitsamt aufgehoben.

 

28.04.2020

Das Gesundheitsamt ist mit einem Bus zur Kontrolle ins Travedomizil gekommen. Alle Bewohner und alle Mitarbeiter des Wohnbereich MS wurden vorsorglich getestet, da der Bereich momentan unter Quarantäne steht. Zu unserer Freude sind alle Bewohner und Mitarbeiter weiterhin symptomfrei.

 

26.04.2020

Das Travedomizil dankt in dieser Woche besonders ihren ehemaligen Kolleginnen, die inzwischen ihren wohlverdienten Ruhestand genießen. Sie zeigten gerade durch die Herstellung von selbstgenähtem Mundschutz, dass sie weiterhin mit uns verbunden sind und alles dafür geben, dass es den Bewohnern und Mitarbeitern gut geht und dies so bleibt. Danke!

 

22.04.2020

Heute wurde die Quarantäne auf Wohnbereich 3 seitens des Gesundheitsamts aufgehoben. Weder Mitarbeiter noch Bewohner wurden positiv getestet.

 

20.04.2020

Sicher haben Sie der Presse entnommen, dass das Coronavirus den Weg ins Travedomizil gefunden hat. Heute können wir Ihnen mitteilen, dass bisher keine infektion einen unserer Bewohner betrifft. Allen Bewohnern geht es zum jetzigen Zeitpunkt gut.

Die Trennung und Isolierung der Wohnbereiche ist bereits erfolgt. Das gesamt Personal im Travedomizil wurde auf feste Bereiche zugeordnet, sodass eine eventuelle Verbreitung minimiert werden kann.

 

18.04.2020

Die beliebte Bingorunde fand zum ersten Mal auf dem Flur statt, von Tür zu Tür. Die erste Veranstaltung auf dem Flur kam gut an, sodass zukünftige Aktivitäten auch vorerst nur auf dem Flur von Tür zu Tür stattfinden werden.

Viele Bewohner nutzten die Zeit und machten den bekannten "Frühjahrsputz" in ihren Zimmern.Vorallem die Kleiderschränke wurden auf Vordermann gebracht, nur das Fensterputzen fand wenig Begeisterung.

Zum Zeitvertreib wurde der Travekurier kurzerhand zum Rätselheft umfunktioniert, sodass die Bewohner des Travedomizils zuzeit im Rätsel und Ratemodus sind.

Aufgrund der Vorsichtsmaßnahmen wurde der Kiosk "Die Zauberhütte" wieder geschlossen, dafür fährt eine mobile Version des Kiosks über die einzelnen Wohnbereiche.